Axel Seibert, Ergorion

Seit meinem 14. Lebensjahr beschäftige ich mich mit Computern und ihrer Software. Schon früh wurde mir klar, dass ich mein Hobby zu meinem Beruf machen werde. Im Laufe meiner beruflichen Entwicklung konnte ich einen breit gefächerten Erfahrungsschatz aufbauen, der Software-Entwicklung, den Betrieb kritischer Applikationen, die nötige Infrastruktur sowie Querschnittsthemen wie Sicherheit und Performanz umfasst.

Projektleitung mit Leidenschaft

EDV-Projekte werden mit hochqualifiziertem Fachpersonal durchgeführt; diese Mitarbeiter müssen richtig motiviert werden, damit sie mit voller Kraft auf das Projektziel hinarbeiten. Ausgestattet mit dem nötigen Fachwissen kann ich die Herausforderungen mit Ihren Fachleuten auf Augenhöhe diskutieren. Verbunden mit einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen gelingt es mir, die persönlichen Belange Ihrer Mitarbeitern und die Projektziele unter einen Hut zu bringen. Das Handwerkszeug zum Steuern des Projektes entnehme ich den branchenüblichen Projektleitungsmethoden (z.B. Prince2 oder eine in Ihrem Haus vorhandene Methodik).

Bei Projekten der Software-Entwicklung war und ist es mein Ziel, Technologie-unabhängig zu arbeiten; daher konzentriere ich mich auf das Erfassen der Anforderungen sowie auf die Qualitätsprüfung nach deren Umsetzung in einer Lösung. Die Anforderungen strukturiert und kundenorientiert aufzunehmen, ist einer der Schlüssel zu einem erfolgreichen Projekt.

Besonders fasziniert mich die Funktion als Übersetzer an der Schnittstelle zwischen dem Kerngeschäft meiner Kunden und der Dienstleistung der IT, da ich die Sprachen beider Seiten beherrsche.

Software-Entwicklung

Mehrere Jahre lang war ich verantwortlich für ein Entwicklungs- und ein Betriebsteam einer für meinen Kunden als essentiell eingestuften Applikation. Das heisst, das Ergebnis unserer Arbeit war ein Service, der rund um die Uhr (7x24) für mehrere tausend Anwender weltweit verfügbar sein musste. In dieser Zeit erlebte ich hautnah die Herausforderungen, denen sich praktisch alle Unternehmen heute aufgrund der organisatorischen Trennung der beiden Säulen Entwicklung und Betrieb stellen müssen.

Mit Stolz blicke ich auf dieses Kunden-Service-Projekt, bei dem ich von meinem Kunden eine Applikation in kritischem Zustand übernahm, sie gemeinsam mit meinem Experten-Team stabilisierte, rundherum erneuerte und in allen Aspekten professionell aufstellte.

Dazu zählen auch der Aufbau einer flexiblen und skalierbaren Architektur innerhalb dieser Anwendung und der damit einhergehende Abbau der technischen Schulden (auch bekannt als Reduktion der Entropie in der Software). Dieses Konzept konsequent zu Ende gedacht führte unser Projekt zu einer umfassenden Betrachten des ganzen Anwendungslebenszyklus (Application Lifecycle Management) sowie der dazugehörigen EDV-Infrastruktur. Abschließend automatisierte ich mit meinem Team den Übergang neuer Releases in die Produktion (neudeutsch gerne DevOps genannt). Im verlauf von fünf Jahren hatten wir so eine kritische Applikation vom Kern bis in die Randzonen völlig erneuert und für die Zukunft vorbereitet.

Meine Grundsätze

Für meine Führungstätigkeit habe ich ein Leitmotiv entwickelt: mit Spaß Erfolg haben. Nur wenn beide Faktoren zusammentreffen, kann ich mit Ihnen, mit Ihrem und meinem Team auch anspruchsvollste Probleme in kurzer Zeit durchschauen, die Ursachen und Störungen erkennen und beseitigen, um anhaltende Verbesserungen oder endgültige Lösungen zu erzielen. So ausgestattet möchte ich für Sie und Ihr Unternehmen zwei Schritte weiter gehen als die meisten meiner IT-Kollegen.

Sonstiges

In fast 20 Jahren Berufserfahrung habe ich sehr viel gelernt. Einiges davon möchte ich gerne jüngeren, engagierten Kollegen mit auf den Weg geben. Die angenehmste Form ist das Coaching. So habe ich in der Vergangenheit Mitarbeiter meiner Kunden zu Themen wie Prozessoptimierung, Einsatz neuer Technologien, Projektmanagement unterstützen können.

Technologien

Als begeisterter Informatiker beschäftige ich mich gern mit Software und neuen Technologien. Auf meiner Remedy-Seite finden Sie (auf englisch) Interessantes rund um die Plattform Remedy und wie wir unser Projekt vorangebracht haben.

Dazu gehört auch eine Anbindung der Remedy-Plattform an die Programmiersprache Python, die ich selbst als frei verfügbares Open-Source-Projekt leite.

Informatik-Botschafter

Im Rahmen der Initiative “Informatik studieren!” der Ernst-Denert-Stiftung besuche ich Gymnasien in Bayern und werbe als Informatikbotschafter für das Studium der Informatik.